in der Alten Evangelischen Schule im Advent 2021 Weihnachtskrippen gehören auch im Mariazellerland zum weihnachtlichen Brauchtum. So haben im Alpenraum Krippenbaukurse, Krippenmuseen, Krippenreisen und -ausstellungen, ja sogar ganze Krippendörfer eine lange Tradition. Auch 2021 war eine Krippenausstellung an den vier Adventwochenenden in der Mitterbacher Alten Evangelischen Schule geplant.

Räume und Dekorationen waren bereits fertig, auch im ersten Stock sollten Krippen aufgestellt wer- den. Wegen Lockdowns konnte die Ausstellung mit über 180 Exponaten erst am vierten Adventwochenende öffnen. Trotzdem konnten fast 150 Besucher gezählt und ein Reinertrag von mehr als 500 Euro für die Kirchenrenovierung übergeben werden.

Ein herzlicher Dank ergeht an die vielen Leihgeber aus der Region, an die Dekorateurinnen Luise Spielbichler, Margit Weber und Sabine Bodlak, an Organisator Hubert Spielbichler und sein Arbeitsteam mit Martin Weber und Gustav Spielbichler. Verlass war auch wieder auf Geli und Gerhard Bernreiter, Rosi Tod und Lotte Tod. Ein herzliches Vergelt´s Gott! Auf- und Abbau, Dekorieren, Beaufsichtigung und Betreuung der Besucher beanspruchen viel Zeit. Umso erfreulicher ist es, wenn man wie auch diesmal wieder auf eine besonders gelungene Veranstaltung zurückblicken kann.

Presbyter Martin Weber

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner